Pumpe für MO-RA3

      Pumpe für MO-RA3

      Hallo

      Ich will demnächst mein Kühlsystem aufrüsten, im Moment nutze ich einen 240er Radi von Watercool.
      Inzwischen wird es grenzwertig mit den Temperaturen, also kommt ein MO-RA3 ins Haus.
      Auch wenn der etwas überdimensioniert ist, egal, lieber zuviel als zuwenig Kühlung.

      Jetzt habe ich folgendes vor:
      Der MO-RA soll, zusammen mit der Batterie an Lüftern, in das Nebenzimmer verlegt werden.
      Ein kleiner Raum der für nichts genutzt wird, ausser meiner Sammlung an Konsolen, also optimal.
      In der Wand befindet sich auch ein Durchbruch (beim Umbau der Wohnung in weiser Vorraussicht installiert.)
      Also PC da lassen wo er ist, Radiator auslagern.
      Frage ist eigentlich, vom PC zum Kühler bräuchte ich ca 2x3 evtl 2x3.5 m Schlauch.
      Reicht da eine Laing Pumpe aus um noch vernünftig Durchfluss zu bekommen oder schwächelt die auch schon ?

      Achja, im Wasserkreislauf befindet sich eine 4770K @ 4.5GHz und im Moment noch 2x GTX680, die aber Anfang 2014
      durch 2x GTX780Ti ersetzt werden.
      Bisschen arg späte Antwort, aber ich war jetzt schon lange nicht mehr hier und für andere ist das vielleicht noch interessant:
      Ich habe in meiner vorherigen Wohnung den Radiator mit 50m Schlauch quer durch den Keller angebunden; Höhenunterschied war maximal im Bereich 2m.
      Das Befüllen war... interessant, weil da doch so einiges an Wasser reingeht. Mit großem AB, direktem Nachfüllen und zweimal Pumpe an und aus ging das aber ganz wunderbar. Pumpe war natürlich eine Laing, mit Eheim braucht man bei sowas nicht anfangen.

      Zwischendrin hatte ich da dann sogar 2 Rechner parallel angebunden, ohne dass sich Temperaturmäßig groß was getan hätte.

      Das einzige was ich mich im Nachhinein frage, ist ob nicht bei einem Rechner der Schlauch an sich an der Kellerwand entlang schon zum Kühlen gereicht hätte, also ganz ohne MoRa...