Neues Netzteil - Seasonic ok?

      Neues Netzteil - Seasonic ok?

      Hallo Leute, mein Bauprojekt für n neuen Rechner geht langsam in die heiße Phase, daher fang ich mal wieder mit den blöden Fragen an:

      Habe mich in die Netzteile des Hauses Seasonic verguckt, wäre die Wahl in Ordnung, oder gibt es begründete Kritik an deren Produkten?

      Brauche ein NT mit cablemanagement, soll leise und effizient sein, dabei schön zuverlässig. Wird ne moderne Spielemaschine betreiben, mit nur einer Grafikkarte, sollte also so mit maximal 550W (pi*daumen) auskommen.

      RE: Neues Netzteil - Seasonic ok?

      Nö, die Seasonics sind schon ok, kann man nicht maulen, kamen auch in div. Tests recht gut weg.

      Ich würde aber heutzutage eher auf Effizienz schielen, weniger auf völlig überzogene Leistungen(Deine anvisierten 550W sind mit 95%-iger Wahrscheinlichkeit völlig überdimensioniert, ... solange es nicht ein GF 8800 GTX-SLI-Verbund wird und andere Scherze).

      Und da viele Hersteller die Effizienz mittlerweile auch als gutes Verkaufsargument erkannt haben, werden die guten Marken-NT's auch immer effizienter.

      Das krönende Zertifikat des ganzen ist dann "80 Plus":

      lookbeyond.de/showpost.php?p=1004489&postcount=26

      lookbeyond.de/showpost.php?p=1017236&postcount=42


      BTW, habe nur ein 360W Zalman-NT(sh. Sig.), damit betreibe ich eine recht stattliche Anzahl HW, unter Vollast habe ich ab Steckdose damit max. "nur" 282W:

      lookbeyond.de/showpost.php?p=1018628&postcount=4

      Außerdem ist dieses leiser als ein "be quiet"(welches ich vorher hatte und daher gut vergleichen kann), das hat schon was zu sagen, immerhin sind diese unter den akt. gekühlten NT's immer die Spitzenreiter in Sachen silent, nur bisher testete die c't noch nie ein Zalman-NT, sonst wären die auch schon vom Thron verstoßen, und die Seasonics liegen noch etwas höher in den dBA-Werten als ein bq.

      RE: Neues Netzteil - Seasonic ok?

      abgesehen davon, dass seasonics auch geringer auslastung recht effizient sein sollen, hier zur orientierung:

      mein engelking u1 basiert auf einem seasonic µatx netzteil und versorgte mit seinen 250w problemlos einen 106w p4ee und ne 6800ultra. (hungrigere karten hatte ich noch nicht drin, die 7800gs sind einfach zu sparsam und die x1950pro entwicklung bei watercool scheint immer noch nicht loszugehen...)
      an maximaler leistungsaufnahme konnte ich bislang 248w realisieren, ohne probleme. (mit 7800gs - aber auch mit prime95, ati-tool, hd-tach und 2 dvd spin up)
      Erstmal, danke für die Antworten, ich antworte etwas zäh weil ich als Projektnomade in der Schweiz arbeite, da habe ich leider nicht ganz soviel Zeit zum posten...


      Original von MGDDops
      bist du sicher, dass du 550W brauchst? mein C2D E6600 mit einer 8800GTX braucht max. 320W laut messgerät.


      Nein, bin ich nicht wirklich, ich werde einen zeitgemäßen Prozessor, wahrscheinlich ein P35 board von Gigabyte, ne nvidia 8800 gtx, single hd und n optisches LW betreiben, dazu ne 12V Pumpe, n paar Lüfter und eventuell, falls es wirklich erscheint, und falls ich dann der Meinung bin ich brauche es, n TCC.

      Also nicht gerade überwältigend viel hardware. sollte eigentlich n 400-450V NT ausreichen. Stellt sich immer nur die Frage welches, denn niedrige Lautstärke, hohe Effizienz und Kabelmanagement sind in Kombination noch nicht SO verbreitet.

      Diese Eigenschaften sollen natürlich mit Haltbarkeit und Zuverlässigkeit gepaart sein.

      Die blöde Frage dabei ist dann: Zu welchem NT führt mich das?
      Original von Cusi
      Erstmal, danke für die Antworten, ich antworte etwas zäh weil ich als Projektnomade in der Schweiz arbeite, da habe ich leider nicht ganz soviel Zeit zum posten...


      Original von MGDDops
      bist du sicher, dass du 550W brauchst? mein C2D E6600 mit einer 8800GTX braucht max. 320W laut messgerät.


      Nein, bin ich nicht wirklich, ich werde einen zeitgemäßen Prozessor, wahrscheinlich ein P35 board von Gigabyte, ne nvidia 8800 gtx, single hd und n optisches LW betreiben, dazu ne 12V Pumpe, n paar Lüfter und eventuell, falls es wirklich erscheint, und falls ich dann der Meinung bin ich brauche es, n TCC.

      Also nicht gerade überwältigend viel hardware. sollte eigentlich n 400-450V NT ausreichen. Stellt sich immer nur die Frage welches, denn niedrige Lautstärke, hohe Effizienz und Kabelmanagement sind in Kombination noch nicht SO verbreitet.

      Diese Eigenschaften sollen natürlich mit Haltbarkeit und Zuverlässigkeit gepaart sein.

      Die blöde Frage dabei ist dann: Zu welchem NT führt mich das?

      Erstmal: Du brauchst kein 400-450W-NT, das ist selbst mit Deiner Config. total oversized.

      Mein jetziges Sys., welches Deinem zukünftigen nicht unähnlich ist, zieht max. unter Vollast 282W ab Steckdose:

      lookbeyond.de/showpost.php?p=1018628&postcount=4

      Das Mehr an Leistungsaufnahme Deines Sys.' wird die 8800 GTX darstellen, diese nimmt 145.5W, also 30 W mehr als eine GTS!

      Somit würdest Du auf ~ 315 - 320/325W landen, da ist noch immer reichlich Luft nach oben, Du siehst das Dein anvisiertes NT total überzogen ist, da würde ein gutes Marken-NT mit 350W noch immer langen(Effizienz bedeutet nicht fette NT's zu haben, sondern ausreichend dimensionierte welche exzellente Werte unter Vollast auch stabil liefern können!).


      Ich würde Dir ja meines empfehlen, nur das hat kein Kabelmanagement, und da es solche NT's nur als völlig überzogene Rul0r-NT's gibt, wirst Du halt so eines holen müssen wenn Du ohne Kabelmanagement nicht kannst.


      Meines hätte noch den Vorzug sogar leiser als ein be quiet-NT(was ich vorher selber hatte) zu sein(und bq's kommen in den Tests immer als leiseste weg, nur Zalman-NT's wurden bisher noch nicht in der c't getestet), zudem es sehr effizient ist.

      BTW, das NT habe ich jetzt schon mehreren Leuts empfohlen, selbst OC ist damit drin(E6420@2656 MHz + GF 8800 GTS 640 MB + 4x 1 GB DDR2 667 etc. pp.):

      lookbeyond.de/showpost.php?p=1052818&postcount=369

      Oder(E4400@3500 MHz + 7900GTX + 2x 1 GB DDR2-1000 @525Mhz CL4-4-4 etc. pp.):

      lookbeyond.de/showpost.php?p=1056905&postcount=391

      Und keiner von denen hat sich je beschwert über "Instabilitäten", geschweige denn "Lärm" etc.

      Auch andere(keine Lust jetzt jeden einzeln aufzuzählen und die Threads/Configs. von denen zu suchen) die dasselbe NT haben, schwärmen ebenso davon ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „xrayde“ ()

      Naja, da ich wirklich nicht viel an hardware verbauen will, prozi wird wahrscheinlich in c2d 6600, evtl 6700 falls ich mich überwinden kann den mehrpreis rauszulassen, werd ich das Zalman ausprobieren.

      Leise und mit 49 Euronen durchaus im günstigen Bereich schlägt Kablemanagement auf jeden Fall.

      Als Board hab ich das hier Gigabyte P35-DS4 ins Auge gefasst.

      Da ich im Moment das Geld für ne komplett neue WaKü nicht ausgeben kann setze ich erstmal auf LuKü, kann mir vielleicht jemand nen prozessorkühler empfehlen?

      Leistungsfähig, leise und passend für das o.g. board wäre super.


      Edith sagt: URLs kann man auch vernünftig eingeben

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Cusi“ ()

      Original von Cusi

      ...kann mir vielleicht jemand nen prozessorkühler empfehlen?

      Leistungsfähig, leise und passend für das o.g. board wäre super...

      Für 'nen C2D-Sys.?

      Da schwören die meisten auf die Scythe-Teile, respektive den "Scythe Ninja Plus Rev. B", das ist da wohl so das Maß der Dinge:

      anandtech.com/casecooling/showdoc.aspx?i=2965&p=7

      Wenn Du nicht ocen willst, die Casebelüftung gut funzt und Du keinen all zu fetten Prozz. holst, ist damit sogar vollpassiver Betrieb drin.

      Ansonsten schnallst Du dort vllt. anstelle des mitgelieferten 120-er Lüfters später einen gedrosselten Papst da rauf, denn ich weiß nicht wie die Scythe-Lüfter sind.

      Denn besonders in Sachen Gleichlaufruhe kommt eigentlich nichts an die 3 ran hier:

      geizhals.at/deutschland/?fs=4412+F%2F2GL&in=&x=47&y=6